Frühjahr 2019

Jeder Tag ist ein Geschenk!

Die ersten drei Monate des neuen Jahres habe ich viel über diesen Satz nachgedacht. Immer wieder kam er mir in den Sinn, wenn mir verschiedene Situationen, Lebensgeschichten und Ereignissen begegneten. In diesem Rundbrief möchte ich Euch gern an einigen teilhaben lassen.

Wie gewohnt beginnt für uns das Jahr immer mit einer großen Anzahl von Feierlichkeiten. Dank unserer vielen Freunde und Unterstützer konnte in diesem Jahr jedes unserer Kinder zwei Geschenke – eins aus Deutschland und eins aus Luxemburg – mit nach Hause nehmen. Im Namen aller Kinder soll ich ein herzliches Dankeschön an alle weitergeben, die so reichlich und liebevoll geschenkt haben. Neben diesen tollen Gaben waren uns aber vor allem die Begegnungen mit den Eltern zu dem Weihnachtsfeiern, die strahlenden Augen der Bewohner des Altersheim, dass wir zusammen mit den Kindern besucht haben und die Neujahrsfeier für alle unsere Tageszentrumsbesucher mit über 100 Teilnehmern ein Geschenk.

Es war uns eine große Freude im Februar Gäste aus Zwickau in Odessa und Petrovka begrüßen zu dürfen. Zusammen mit einer Gruppe von Teenagern aus dem ersten Zentrum haben wir gemeinsam ein tolles Wochenende in Petrovka verbracht und die Gemeinschaft genossen, die über Ländergrenzen und trotz verschiedener Sprachen mehr und mehr wächst. Auch das ist ein Geschenk für uns, dass unsere Kinder in dem Bewusstsein aufwachsen, dass der Glaube Menschen miteinander verbindet. Auch der Arbeitseinsatz von Jeremias und Matthias Loew war ein großer Segen für uns. Sie haben uns an vielen Stellen handwerklich geholfen und nun haben wir zum Beispiel eine neue Spüle im ersten Zentrum, eine schicke Garderobe im zweiten und Gardinenstangen und Fensterbänke in Petrovka. Es ist ein tolles Vorbild für unsere Kids, wenn sie miterleben, dass Menschen Ihren Urlaub opfern, um uns zu helfen. Vielen Dank!

In den Frühjahrferien war es wieder soweit – Jahrmarkt bei Lebendige Hoffnung. Viele wissen bereits, dass unsere Kinder einmal im Halbjahr Punkte, die sie sich täglich verdienen, beim Jahrmarkt in verschiedene nützliche und leckere Dinge umtauschen können. Das soll ihnen unter anderem helfen zu verstehen, dass jeder Tag wichtig ist und dass es sich lohnt, seine Zeit für Sinnvolles zu nutzen. Wir wünschen uns, dass die Kids von klein auf lernen, dass Vieles im Leben von ihren Entscheidungen abhängt und dass es gut ist, fleißig, hilfsbereit und zuverlässig zu sein. Die tägliche Arbeit in unseren Tageszentren trägt dazu bei, diese Eigenschaften zur Gewohnheit zu machen.

Am 8. März erreichte uns eine sehr traurige Nachricht. An diesem Tag verstarb der zweite Vorsitzende unseres deutschen Fördervereins “Lebendige Hoffnung e.V.” TOBIAS FREI nach kurzer schwerer Krankheit. Wir danken Gott für das Leben von Tobias, der sich mit großer Hingabe an dem Aufbau der Tageszentren in Odessa und Petrovka und an allen anderen Projekten unseres Vereins beteiligt hat. Er bleibt uns ein Vorbild in seinem Fleiß, seiner Lebensfreude und seinem Engagement für Menschen in Not. Auch der plötzliche Tod von Tobias, mit dem wir noch im vergangenen Sommer eine tolle Zeit in seinem Heimatort Neudorf verbracht haben, hat uns wieder vor Augen geführt, dass jeder Tag ein Geschenk ist. Lassen wir uns dazu ermutigen, in diesem Bewusstsein zu leben und miteinander umzugehen.

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen einen gesegneten Frühling und Bedanken uns ganz herzlich für Eure
Unterstützung!

Slavik und Nicole mit Rebekka und Sarah und allen Kindern und Mitarbeitern von Lebendige Hoffnung in Odessa

 


Kontakt: Nicole und Slavik Borisuk, Tel: +380674851620, borisuk@web.de
Lebendige Hoffnung e.V.
IBAN: DE77870540003442001004
SWIFT: WELADED1STB

Nicole Borisuk

Nicole Borisuk

Leiterin „Lebendige Hoffnung Odessa"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.