Das sagen die Kinder

Dima (13):

„Vor 8 Jahren haben mich Slavik und Nicole ins Tageszentrum eingeladen. Damals war ich 6 Jahre alt. Seit ich das Zentrum besuche, habe ich mich positiv verändert. Wenn es das Tageszentrum nicht geben würde, wäre ich heute auf der Straße oder in Internetcafés. Ich mag das Zentrum sehr, weil es mir eine Zukunft bietet.“

Valya (11):

„Ich mag den Verein. Wenn es den Verein nicht geben würde, hätten ich und meine Familie keine Wohnung. Ich bin sehr froh, dass ich das Tageszentrum besuchen kann. Mir gefallen die christlichen Kinderstunden. Unsere Familie bekommt eine Menge Unterstützung.“

Vlad (18):

„Ich komme seit 8 Jahren ins Tageszentrum. In dieser Zeit hat sich mein Leben sehr verändert. Ich genieße es, dort Zeit zu verbringen und ich habe viele neue Freunde gefunden.“

Vika (10):

„Ich habe das Tageszentrum von Anfang an gemocht. Wenn es den Verein nicht geben würde, müssten mein Bruder und ich in einem Internat leben. Früher wollte ich von zu Hause weglaufen und die Schule abbrechen. Im Tageszentrum habe ich Slavik, Nicole, Vika und Sweta kennengelernt. Sie haben mir geholfen, den richtigen Weg für mein Leben zu wählen. Oft kaufen sie uns Lebensmittel für zu Hause, damit wir etwas zum Essen haben. Dafür bin ich sehr dankbar.“

Christina (15):

„Der Verein „Lebendige Hoffnung“ hat mein gesamtes Leben verändert. Ich liebe diesen Ort. Hier kann ich meine Hausaufgaben erledigen, mit anderen Kindern sprechen. Im Zentrum herrscht eine freundliche Atmosphäre. Ich mag auch die Mitarbeiter. Sie versuchen, immer zu helfen und klagen mich niemals an. An diesem Ort kann ich entspannen. Das ist sehr wichtig für mich, weil ich das zu Hause nicht kann.“

Kolya (9):

„Dank des Vereins gehe ich in die Schule und mache meine Hausaufgaben. Ich habe viele Freunde gefunden.“